Asiatische Märkte korrigieren nach unten

Devisen

Der private US-Arbeitsmarktbericht zeigte für Februar ein Anstieg der Einstellungen um 183'000, was etwas unter den Erwartungen lag. Dagegen wurde die Zahl für den Januar auf 300'000 nach oben korrigiert. Trotzdem reagierten die Akteinmärkte mit Gewinnmitnahmen. Die asiatischen Märkte korrigierten heute Morgen deutlich nach unten.

Oelmarkt

Momentan gibt es wenig Neues zu berichten. Die "bullischen" und "bärischen" Elemente sind bekannt. Die "time spreads" sind momentan das Element, was die Märkte am meisten bewegt. Die Bestandeszahlen der EIA waren ein Abbild derjenigen des API, wobei die Benzinbestände deutlicher nach unten korrigerten. Technisch ist der Markt wieder in einem volatilen Seitwärtstrend gefangen.

Die Gasölprämien waren gestern praktisch unverändert.

Börsenerwartung: Gasöl plus 3 - 4 $/t, Benzin plus 6 - 9 $/t.