Markt weiterhin nervös

Devisen

Aufgrund eines Feiertages in den USA waren die Bewegungen an den Finanzmärkten relativ gering. Der USD konnte gegenüber dem CHF und dem Euro etwas zulegen.

Oelmarkt

Die Ölnotierungen zogen gestern Abend deutlich an, dies aufgrund der Feiertage in den USA und Grossbritannien mit sehr tiefem Handelsvolumen. Es wird sich nun zeigen, ob der Absturz vom Donnerstag eine Korrektur im Aufwärtstrend oder die Bewegung seit gestern Nachmittag eine Korrektur in einem neuen Abwärtstrend sein wird. Technisch ist der Gasölkontrakt unterstützt im Bereich von 616.50 und 618.00 $/t. Der nächste Widerstand liegt im Berich von 630.00 $/t. Im Brent würde ein Überschreiten der Marke bei 70.30/70.50 $/bbl weitere Käufe auslösen.

Der Markt ist weiterhin nervös und daher sehr volatil.

Gestern war kein Platts-Tag!

Börsenerwartung: Gasöl plus 2 - 3 $ (Schluss von gestern), Benzin plus 20 - 24 $/t (Platts v. Freitag)